Menü

Filminfo

Inhalt

Zur genauen Handlung gibt es noch keine weitergehenden Informationen, außer dass Deadpool (Ryan Reynolds) gerne Cable - Achtung Schenkelklopfer! - im Schlepptau hätte. So wird es dann auch kommen, zusätzlich ist noch Domino mit von der Partie.

Mehr…

Diesem Pitch kann 20th Century Fox nur Folge leisten: In der Post-Credits-Szene verkündete Deadpool wie selbstverständlich, dass es eine Fortsetzung mit Cable geben werde. Nun nimmt der Merc With a Mouth bekanntlich gerne den Mund voll, doch dies war zunächst eine gewagte Aussage. Ein Einspiel von 135 Millionen Dollar in den USA allein am Startwochenende bei einem für Comicverfilmungen mehr als bescheidenen Budget von knapp 60 Millionen setzte allerdings sämtliche Produktionslichter auf Grün. Und auch die Castingmaschine setzte sich nur wenige Tage nach Kinostart in Gang, als Stephen Lang (Avatar - Aufbruch nach Pandora) sich per Twitter zu Wort meldete und als Idealbesetzung für Cable trotz seiner Ü-60 gleich selbst ins Spiel brachte. Statt Lang wurde dann allerdings Josh Brolin als Cable besetzt, ein weiterer Neuzugang ist Zazie Beetz als Domino.

Seinen ersten Auftritt hatte der der Telepathie und Telekinesis fähige Nathan Summers aka Cable in Uncanny X-Men #201 (1986) bzw. New Mutants #87 (1990). Während der junge Summers von Über-X-Man Chris Claremont ersonnen wurde, ist der erwachsene Cable weitestgehend ein geistiges Kind von Rob Liefeld und Louise Simonson. Cable ist immer wieder dann mit von der Partie, wenn es um Zeitreisen bzw. verschiedene Zeitlinien geht, wovon es weder bei den X-Men noch der X-Force mangelt. 2004 bekamen der Sohn von Cyclops und Madelyne Pryor (ein Klon von Jean Grey) und der redselige Söldner Deadpool mit Cable & Deadpool eine eigene Comicreihe, die sich über 50 Ausgaben erstreckte. (EM)

Quelle: moviepilot.de

Weniger…

Vorführung in:  Land: FSK: Filmlänge: Genre:
2D USA 2018 Action