Menü

Der besondere Film

Unser Filmkunstfenster in der Camera am Holzberg


Spielzeiten

 

Montag
02.10.

Mittwoch
11.10.

 
 

18.00 Uhr

18.00 Uhr

 

Inhalt:

In einer kleinen Provinzstadt in Norwegen kommt im Winter 1912 ein Mädchen zur Welt, dessen ganzer Körper von feinen blonden Härchen bedeckt ist. Für die damalige Wissenschaft ein kurioser, ein interessanter Fall. Evas Mutter stirbt bei der Geburt und ihr Vater, der Stationsmeister Arctander, will zunächst von dem "Löwenmädchen" nichts wissen. Doch die kleine Eva wächst heran. Abgeschottet und versteckt vor der Neugier der Außenwelt, erschafft sie sich ihre eigene Welt, bis sie eines Tages den Mut findet, der Enge ihres Lebens zu entfliehen.

Quelle: nfp-md.de, boxfish films


Spielzeiten

 

Montag
16.10.

Mittwoch
25.10.

 
 

20.30 Uhr

18.00 Uhr

 

Inhalt:

Al Gore, ehemaliger US-Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat, setzt seinen unermüdlichen Kampf gegen die globale Klimaerwärmung fort. Er bereist die Welt, um die aktuellen, durch den Klimawandel hervorgerufenen Veränderungen zu dokumentieren, um Klimaexperten zu schulen und die internationale Klimapolitik zu beeinflussen. Kameras folgen ihm hinter die Kulissen - in privaten und öffentlichen sowie humorvollen und ergreifenden Momenten. Anschaulich zeigt die packende Dokumentation, wie er seine Vision verfolgt und die Gefahren des Klimawandels mit Einfallsreichtum und Leidenschaft zu überwinden versucht.

Quelle: paramount.de

Dieser Film kann auch für Schulvorstellungen gebucht werden.


Spielzeiten

 

Montag
30.10.

Mittwoch
08.11.

 
 

20.30 Uhr

18.00 Uhr

 

Inhalt:

Der linksliberale Starautor Jean Etienne Fougerole lebt mit Frau und Sohn ein privilegiertes Leben. Bei einem TV Duell mit einem konservativ-populistischen Politiker sagt er, dass er seinem Buch über Willkommenskultur auch Taten folgen lasse und gerne eine Roma-Familie bei sich aufnehme. Prompt steht Babik und seine neunköpfige Familie vor der Tür von Fougeroles Villa. Jean Etienne ist erschrocken, doch seine Agentin überredet ihn, sie aufzunehmen. Das werde sein Buch zum Bestseller machen. Widerstrebend lässt er Babik und Co. mit ihrem Caravan in den Garten.

Komödie, in dem Philippe de Chauveron, Regisseur der Hitkomödie "Monsieur Claude und seine Töcher", sich erneut mit Culture Clash und Vorurteilen auseinandersetzt. Er lässt seine "Monsieur Claude"-Darsteller Christian Clavier und Ary Abbitan, beides populäre Comedians, kräftig auftragen als Linksintellektueller, dessen Sprüche auf die Pobe gestellt werden bzw. als Romapatriarch, der fast jedes Klischee erfüllt.

Quelle: Blickpunkt:Film


Spielzeiten

 

Montag
13.11.

Mittwoch
22.11.

 
 

20.30 Uhr

18.00 Uhr

 

Inhalt:

Nachdem seine Frau gestorben ist will der 92-jährige Eduard Leander eine letzte Reise in die von Kriegswirren geplagte Ukraine machen, um dort eine einstige Liebe wiederzufinden, die er als junger Wehrmachtsoffizier im Osten zurückließ. Enkelin Adele soll ihren Opa auf Geheiß ihrer Mutter Uli davon abbringen. Doch es gelingt ihr nicht und so lässt sie sich wiederwillig darauf ein, Eduard zu begleiten. Eine Reise voller Überraschungen, in denen sich die zwei Menschen immer besser kennenlernen und sich Adele sogar verliebt.

Bewegendes Familiendrama und Roadmovie mit Jürgen Prochnow in der Titelrolle, in der unter der Regie von Nick Baker Monteys ("Der Mann, der über Autos sprang") eine Familie zusammengeführt wird und Wahrheiten aus der Vergangenheit zu Tage kommen. Mit Petra Schmidt-Schaller, Suzanne von Borsody und Tambet Tuisk ("Poll") auch sonst gut besetztes, ehrliches Drama.

Quelle: Blickpunkt:Film